Bettdecke.de, altmodisch seit 2003

Ratgeber Naturhaarbettdecken

Der Ratgeber Naturhaarbettdecken hilft Ihnen Schritt für Schritt bei der Auswahl Ihrer perfekten Naturhaarbettdecke. Durch unsere Erfahrungen und Informationen können wir Ihnen bei wichtigen Fragen helfen, damit Sie eine kompetente Entscheidung treffen können.

1) Wie groß soll die Naturhaarbettdecke sein?

Schlafen Sie alleine im Bett? Dann empfehlen wir Ihnen eine Einzelbettdecke. Viele Paare benutzen lieber zwei Einzelbettdecken, so kann jeder Partner eine Wärmeklasse passend zu seinem Wärmebedürfnis wählen. Somit löst sich dann auch der Streit um den maximalen Bettdeckenanteil automatisch in erholsamem Schlaf auf.

Wenn Sie und Ihr Partner ein ähnliches Wärmeempfinden haben, dann können Sie sich auch für eine große Doppelbettdecke entscheiden.

Standardgrößen für Einzelbettdecken

In unserem Sortiment finden Sie folgende Größen:

  • 135 x 200 cm
  • 135 x 220 cm
  • 155 x 200 cm
  • 155 x 220 cm

Tipp: Hier finden Sie zwei hilfreiche Regeln für den Kauf Ihrer Einzelbettdecke.

Die Längenregel: Wir empfehlen ab einer Körperhöhe von 180 cm eine Bettdeckenlänge von 220 cm.

Die Breitenregel: Wählen Sie Ihren Körperumfang plus 40 cm als Mindestbreite.

Standardgrößen für Doppelbettdecken

In unserem Sortiment finden Sie folgende Größen:

  • 200 x 200 cm
  • 200 x 220 cm
  • 240 x 200 cm
  • 240 x 220 cm
  • 260 x 220 cm
  • 260 x 240 cm

Tipp: Hier finden Sie zwei hilfreiche Regeln für den Kauf Ihrer Doppelbettdecke.

Die Längenregel: Wir empfehlen ab einer Körperhöhe von 180 cm eines Partners eine Bettdeckenlänge von 220 cm.

Die Breitenregel: Als Mindestbreite benutzen Sie die Bettbreite plus 60 cm.

Sie können hier weitere Informationen über Bettdeckengrößen finden.

2) Wie warm sollte die Bettdecke sein?

Unser Wärmeklassensystem hilft Ihnen dabei schnell und bequem eine passende Bettdecke zu finden, die Sie nicht zu sehr und nicht zu wenig wärmt. Die Benennung der Wärmeklassen ist intuitiv verständlich. So sind in unserem Sortiment Hochsommerbettdecken am leichtesten und die Winterbettdecken am wärmsten.

Beachten Sie, dass die Jahreszeitenangabe Ihnen nur dann hilft, wenn sich Ihre Schlafzimmertemperatur mit den Jahreszeiten ändert. Sollten Sie das ganze Jahr über konstant um die 20°C in Ihrem Schlafzimmer haben, dann wäre eine Winterbettdecke im Normalfall viel zu warm, weil diese vor sehr kalten Temperaturen schützt.

Das Wärmebedürfnis jedes Menschen ist individuell. Sollten Sie sehr schnell frieren, dann sollten Sie eher eine Wärmeklasse wärmer wählen und sollten Sie schnell überhitzen, dann entsprechend eine Wärmeklasse kühler.

Bei uns finden Sie Naturhaarbettdecken für alle Wärmebedürfnisse.

Hochsommerbettdecke

Eine Hochsommerbettdecke soll Ihnen auch in der heißesten Jahreszeit ein kuscheliges und schützendes Gefühl geben. Sie ist auch ideal für Menschen, denen auch in kühleren Jahreszeiten oft warm ist und sie deshalb keine dicke Bettdecke möchten.

Sommerbettdecke

Diese Art von Naturhaarbettdecke schützt vor nächtlicher Abkühlung und ist ideal für warme Nächte.

Ganzjahresbettdecke

Diese Naturhaarbettdecke ist ideal für das ganze Jahr – vor allem wenn Sie in Ihrem Schlafzimmer eine konstant angenehm kühle Temperatur haben.

Winterbettdecke

Diese Naturhaarbettdecke ist besonders passend für die kalte Jahreszeit und für Menschen die schnell frösteln.

Vier-Jahreszeiten-Bettdecke

Eine Vier-Jahreszeiten-Bettdecke ist eine flexible Lösung, wenn Sie ein schwankendes Wärmebedürfnis haben. Es ist eine drei-in-eins Lösung aus zwei Naturhaarbettdecken mit unterschiedlichen Wärmeklassen, welche Sie entweder einzeln oder miteinander verbunden nutzen können. Sie erhalten im Normalfall eine leichte und eine mittelwarme Bettdecke, welche Sie zu einer Winterbettdecke kombinieren können.

Somit können Sie mit nur wenigen Handgriffen Ihre Bettdecke an Ihren aktuellen Wärmebedarf anpassen (Verbindung über Reißverschluss oder Druckknöpfe).

Auf unserer Seite zu Wärmeklassen von Naturhaarbettdecken finden Sie außerdem noch weiter Erläuterungen

3) Welche Füllung soll die Naturhaarbettdecke haben?

Unsere Bettdecken werden ausschließlich aus hochwertigen, atmungsaktiven und angenehm warmen Naturprodukten hergestellt. Sie können zwischen diesen Füllungsarten wählen:

Schafschurwolle

Die Schafschurwolle in unseren Bettdecken stammt überwiegend von Texelaar-Schafen, die in der gleichnamigen niederländischen Küstenregion Texel weiden. Diese Schafe werden dort liebevoll behandelt.

Merino-Schurwolle

Die Wolle von Merino-Schafen ist besonders hochwertig, daher zählen diese Tiere zu den Edelschafrassen.

Lammwolle

Lammwolle ist besonders fein und fühlt sich wolkengleich an.

Kamelhaarflaum

Kamelhaarflaum ist flauschig, aber gleichzeitig auch robust. Eine interessante Alternative zu Schafschurwolle.

Kaschmirwolle

Kaschmirwolle ist noch feiner als Lammwolle und ein seltener Rohstoff. Wer sich eine Kaschmirbettdecke gönnt, der liebt den Luxus von exklusiver Schlaffreude. Kaschmirwolle liebkost die Seele mit seiner besonderen Ausstrahlung.

Alle Naturhaarprodukte besitzen hervorragende Eigenschaften, damit Sie einen erholsamen Schlaf haben. Sie entscheiden sich also zwischen der bewährten Schafschurwolle, dem außergewöhnlichen Kamelhaarflaum und der exklusiven Kaschmirwolle, je nachdem welchen Lebensstil Sie bevorzugen.

Wünschen Sie noch weitere Informationen über die verschiedenen Füllungen?

4) Möchten Sie eine biologische und nachhaltige Bettdecke?

Nachhaltigkeit gewinnt einen immer größeren Stellenwert. Wir sind ebenfalls von diesem Trend überzeugt und bieten Ihnen deshalb Produkte die aus kontrolliert, biologische angebauter Baumwolle und kontrollier biologischer Tierhaltung hergestellt werden.

Hier können Sie sich eine nachhaltige Naturhaarbettdecke aussuchen, die Ihren Bedürfnissen entspricht, außerdem können bei uns ebenfalls mehr über nachhaltige Wertschöpfung erfahren.